Tagebuch-Auszug

Ein typischer Sonntag im Jahr 2009

1. Erste Übernachtung von Rhea ausser  Hause

22.3.09 So Tandem Sissach

 

Ich schlief bis neun Uhr, telefonierte nach Beinwil, schien alles gut (Rhea hatte den Hörer am Ohr, sagte „no meh“). In der Kirche war die Verabschiedung der Pfarrin N. M., Vera hatte eine kurze Rede, die Sonntagsschule war aktiv. Plätzli und Polente ME, in Stand setzten des Balkons auf die Sommersaison. Tandemfahrt nach Sissach, Dessert in Rest. Sonne (wir sassen am Fenster, weil wir das Tandemschloss vergessen hatten). Später kamen meine Eltern mit dem Auto mit Rhea (Fahrt hätte schlimmer sein können), sie war aufgedreht. Sie erzählten, Rhea habe beim Geläute der Kirchenglocken in Beinwil wehmütig Mama und Papa gesagt. Die Eltern fuhren um 17:20 nach Basel weiter. Rhea war nach dem AE sehr müde. Ich flickte diverses, übersetzte am Bibelstammbaum und schrieb Tagebuch.

 

 

zurück zur Tagebuch-site

zurück zu den persönlichen Angaben

home