Glossar zum Chemie-Unterricht

 

Mit dieser Liste der wichtigsten behandelten Fachbegriffe können Sie sich vor späteren Tests relativ gut auf

Repetitionsfragen vorbereiten.

 

Kap. 1

Temperatur: Die Bewegungsstärke der Teilchen.

Absoluter Nullpunkt (0 °K): Stillstand der Teilchen.

Verdunstung: Übergang von flüssig nach gasförmig unterhalb des Siedepunkts.

Lösung: Flüssiges, homogenes Gemisch

Emulsion: Heterogenes Gemisch von Flüssigkeiten

Suspension: Heterogenes Gemisch fester Stoffe in Flüssigkeiten

Chromatographie: Trennmethode mithilfe unterschiedlicher Wanderungsgeschwindigkeiten

 

Kap. 2

Diffusion: Automatische Vermischung aufgrund wandernder Teilchen.

Elektrolyse: Chemische Auftrennung eines Reinstoffs mit elektrischem Strom.

 

Kap. 3

Atome: Unteilbare Bausteine aller Stoffe, bestehend aus Protonen und Neutronen im Kern und Elektronen

             (auf Orbitalen auf Schalen) in der Hülle.

Orbital: Zone einer Atomschale mit hoher Aufenthaltswahrscheinlichkeit für max. 2 Elektronen.

Element: Atome mit gleicher Protonenzahl.

Anion: Negativ geladenes Teilchen.

Kation: Positiv geladenes Teilchen.

Atomsymbol: Elementsymbol, angewendet auf ein konkretes Atom, Angabe der Ladung oben rechts,

             Anzahl unten rechts.

Oktettregel: Äusserste Schale soll voll sein.

Valenzelektronen: Elektronen in der äussersten Schale

Atomrumpf: Atomkern und innere Schalen

Summenformeln: Angabe der Anzahl der Atome (Anzahl und Element) der Teilchen eines Stoffs (Reihenfolge:

             Metalle, C, H, Rest alphabetisch)

 

Kap. 4

Salze: Aus Ionen aufgebaute Stoffe

Oxidation: Abgabe von Elektronen

Reduktion: Aufnahme von Elektronen

Gitterenergie: Energie, die frei wird, wenn sich Ionen aneinander anlagern.

Hydrationsenergie: Energie, die frei wird, wenn ich Wassermoleküle an Ionen anlagern.

gesättigt: Zustand, bei dem von etwas nicht noch mehr aufgenommen werden kann.

 

Kap. 5

Elektronengas: Frei bewegliche Elektronen in einem Metallgegenstand

Legierung: Eigener Stoff auf vermischten Metallen

 

Kap. 6

Einfachbindung: Elektronenpaarbindung, bei der zwei Elektronen von zwei Atomen gemeinsam genutzt werden.

Tetraeder: weiteste räumliche Anordnung von 4 Zonen (Orbitalen) um ein Zentrum (Atomrumpf)

Lewis-Schreibweise: 1 Strich für ein volles Valenzorbital, 1 Punkt für ein einfach besetztes Valenzorbital

Isomere: Stoffe mit gleicher Summenformel, aber ungleicher Struktur.

 

Kap. 7

Ligand: Teilchen, das pro Ligandstelle zwei Elektronen für eine Komplexbindung bereitstellen kann.

 

Kap. 8

Polare Bindung: Elektronenpaarbindung mit einer EN-Differenz 0,5

Polares Molekül: Molekül mit ≥ 10% polaren Bindungen

Polarität: Vorkommen von Teilladungen in einem Molekül, die den Siedepunkt erhöhen und die Mischbarkeit von

                   Stoffen bestimmen.

Van der Waals-Kräfte: Von der Molekülgrösse abhängige zwischenmolekulare Kräfte

 

Kap. 9

Ionenregel: Name Kation + Name Anion (mit “id” wenn nur 1 Element)

Skelettformel: Strukturformel, bei der jede Ecke ein C, und jede fehlende Bindung eine zu H bedeuten und

                             weitere Vereinfachungen hat.

 

Kap. 10

Alkane: Kohlenwasserstoffe nur mit Einfachbindungen

Alkohole: Stoffe, die die Gruppe OH enthalten

Polymere: lange Molekül-Ketten, die durch Verknüpfung von Monomeren entstanden.

 

Kap. 11

Reaktionsgleichung: Darstellung in der Reihenfolge Edukte-Pfeil-Produkte (in Summenformlen) mit den Mengen der

                                        Massenerhaltung

Edukte: Stoffe vor der Reaktion

Produkte: Stoffe nach der Reaktion

Elimination: Reaktion, bei der der ein Teil eines Moleküls abgegeben wird

Kondensation: Abspaltung von H2O

Addition: Reaktion, bei der ein Teilchen als einen Teil eines andern Moleküls aufgenommen wird

Substitution: Reaktion, bei der ein Teil eines Moleküls ersetzt wird.

Massenerhaltungsgesetz: Vor, während und nach einer Reaktion ist die Summe der beteiligten Massen gleich.

Mol: Die Anzahl 6 · 1023

Molvolumen: Jedes Gas hat bei Normbedingungen 22.4 l/mol

Molarität: Konzentrationsangabe in mol/l

exotherm: Energie wird abgegeben (total)

endotherm: Energie wird aufgenommen (total)

Energieerhaltungsgesetz: Vor, während und nach einer Reaktion ist die Summe der beteiligten Energien gleich.

 

Kap. 12

Reaktionsgeschwindigkeit: Stoffumsatz pro Zeit, ist abhängig von der Konzentration, Oberfläche, Temperatur

                                                      und anderem.

Katalysator: Stoff, der eine chemische Reaktion beschleunigt, ohne dabei verbraucht zu werden.

reversibel: Umstand, dass eine chemische Reaktion leicht zurückreagieren kann.

Gleichgewichtreaktion: Chemisches System, bei dem die Hin- und Rückreaktionen gleichzeitig ablaufen.

Gleichgewichtslage: stabiles Konzentrationsverhältnis zwischen Edukten und Produkten, abhängig von den

                                         Geschwindigkeiten der Hin- und Rückreaktion.

Entropie: Unordnungsgrad/Vermischungsgrad von Stoffen. Sie nimmt ohne Zwang nie ab.

Gleichgewichts-Zwänge: Möglichkeit die Gleichgewichtslage zu verändern.

 

Kap. 13

Säure: Stoff der gut ein H+/Proton abgeben kann

Base: Stoff der gut ein H+/Proton aufnehmen kann

Säurestärke: Die Fähigkeit, ein H+/Proton abzugeben

Protonigkeit: Angabe, wie viele H+/Protonen ein Stoff abgeben kann

pH-Wert: Logarithmische, negierte Angabe der H3O+-Konzentration

 

Kap. 14

Oxidationsstufe: Ladung eines Atoms in einer Verbindung

Redoxpotential: Spannung, die aus dem Wechsel der Oxidationsstufe eines Stoffs resultiert.

Edelmetall: Metall mit tiefem Redox-Potential

Korrosion: Reaktion von Metallen mit einem Oxidationsmittel

Oxidationsmittel: Stoff, der andere Stoffe oxidieren lässt

Galvanische Zelle: Aufbau, der elektrischen Strom aus Redoxreaktionen abgibt.

 

Kap. 15

Carbonsäuren: Enthalten die COOH-Gruppe

Ester: Produkte aus der Kondensation von Alkoholen und Carbonsäuren.

Fette: Gylcerin-Esther von Fettsäuren (lange Carbonsäuren)

Seifen: Alkalisalze von Fettsäuren

Amine: Enhalten N in Elektronenpaarbindung an C

Aminosäuren: Amine mit Carbonsäuregruppen, Bausteine der Proteine

Kohlenhydrate: Enthalten OH und C=O

 

Kap. 16

Quantitativ: Auf die Menge bezogen

Qualitativ: Auf die Zusammensetzung bezogen

Resonanz: Energieübertragung von einer Schwingung auf eine Eigenfrequenz

 

Kap. 17

Gift: Schädigender Stoff in Abhängigkeit von Dosis, Resorption und anderen Stoffen.

Resorption: Art der Aufnahme in den Körper

Remanenz: Verbleibedauer im Körper

Chiralität: Die Besonderheit, dass die Spiegelung eines Objekts zu einer anderen Form führt.

 

Kap. 17

Sprengstoff: Stoff mit sehr schneller Verbrennungsgeschwindigkeit

 

 

 

Fachspezifische Abkürzungen:

 

Bdg.     Bindung                                                                   Konz.     Konzentration

chem.  chemisch                                                                 PSE         Periodensystem der Elemente

D          Differenz                                                                 RG          Reaktionsgeschwindigkeit

e-           Elektron                                                                   Rkt.        Reaktion

EN        Elektronegativität                                                   Smp.      Schmelzpunkt

Exp.     Experiment                                                             Sdp.       Siedepunkt

 

 

Bücher

(fakultativ; nicht gerade billig; das Material aus dem Unterricht sollte ausreichen)

"Elemente" Klett-Verlag ISBN 9783264836455 ca. CHF 50.-

 

Internet: www.reliefs.ch/chem