Vorotov

 

Spiel für 2-6 Personen mit Jasskarten

 

Spielanleitung für 2 Personen:

Das Spiel orientiert sich grundsätzlich am Jass, aber mit markanten Abweichungen.

Jeder Spieler erhält 9 Karten, die andern Karten werden auf einen Stapel gelegt.

Wenn man unter den Karten, die man in den Händen hält eine Dreierreihe der selben Farbe hat (z.B. Sieben, Acht und Neun), kann man sich -20 Punkte als „Weis“ gutschreiben (Ziel des Spiels ist vorerst möglichst wenige Punkte zu haben, deshalb sind die Weispunkte gut). Für eine Viererreihe erhält man -50 Punkte, für jede weitere Karte in der Reihe zusätzliche -50 Punkte. Als Weis gelten auch vier Karten der gleichen Zahl (4 Buben: -200 Punkte, 4 Asse oder 4 Neune: -150 Punkte, die andern Kartenwerte jeweils -100 Punkte). Hat jemand König und Dame der Trumpffarbe, so gelten diese -20 Punkte als „Stöck“.

Derjenige Spieler, der nicht die Karten verteilt hat, darf in der ersten Runde ausspielen.

Eine Runde funktioniert so: Der Erste spielt eine Karte der Farbe, die er will, auf den Tisch. Der andere muss eine Karte der selben Farbe geben, wenn er hat. Hat er keine, so darf er irgend eine andere Karte geben. Dann gibt der erste Spieler die dritte Karte der Runde, am Schluss der zweite Spieler die vierte Karte. Es gelten jeweils die selben Regeln wie für die zweite Karte. Das erste Mal wenn ein Spieler mit der ausgespielen Farbe nicht mithalten kann und er eine Karte einer anderen Farbe spielt, wird diese dazugespielte Farbe die Trumpffarbe für das ganze Spiel (bis neu gemischelt und verteilt wird). Ab diesem Zeitpunkt, kann man immer eine Trumpfkarte spielen, wenn man an der Reihe ist.

Wenn die vier Karten auf dem Tisch liegen, bekommt sie der Spieler, der die höchste Karte der Farbe, die als erste Karte ausgespielt wurde, gespielt hat (Reihenfolge von oben nach unten: Ass, König, Dame, Bube, zehn, neun, acht, sieben, sechs). Sind aber Karten der Trumpffarbe dabei, so bekommt die vier Karten, wer die höchste Trumpfkarte gespielt hat (Reihenfolge der Trumpffarbe von oben nach unten: Bube, neun (in der Schweiz: Trumpf-Neun = Nell“), Ass, König, Dame, Zehn, Acht, Sieben, Sechs). Wenn unter den vier Karten, die auf dem Tisch liegen, eine Kombination gemäss den „Weis“- und „Stöck“-Regeln entsteht, nennt man sie einen „Tischweis“. Tischweise haben nicht negative, sondern positive Punktwerte (für das Ziel des Spiels vorerst also schlecht). Die Tischweispunkte werden demjenigen, der die Karten bekommt, dazugerechnet (Bsp.: Eine Dreierreihe der selben Farbe unter den 4 Karten auf dem Tisch ergeben + 20 Punkte). Nach jeder Runde ziehen die beiden Spieler je zwei Karten vom Stapel auf (zuerst derjenige, der die vergangene Runde für sich entschieden hat). Nach der fünften Runde ziehen beide je eine Karte auf und nachher keine mehr. Entstehen durch das Aufziehen Kartenkombinationen, die den Regeln der „Weis“- oder „Stöck“-Punkte entsprechen, dürfen diese Punkte gutgeschrieben werden. Es können auch bestehende Reihen ausgebaut werden (der Punktewert der neuen Reihe wird dann vollumfänglich dazuaddiert).

Wer die vergangene Runde für sich entschieden hat, muss in der nächsten Runde ausspielen. Nach neun Runden sind alle Karten gespielt und jeder Spieler zählt die Punkte der Karten zusammen, die er für sich entschieden hat (es gelten die Jass-Werte: Trumpf-Bube: 20, Trumpf-Neun: 14, Ass: 11, König: 4, Dame: 3, übriger Bube: 2, Zehn: 10, die übrigen Karten: 0). Trumpf-Bube und Trumf-Neun gelten auch mit ihren Punktewerten, wenn sie zum Zeitpunkt des Ausspielens gar noch nicht Trumpf waren.

Die Karten können dann für ein weiteres Spiel gemischt und neu verteilt werden.

Vorerst wird Gewinner, wer in der Summe aller Spiele am wenigsten Punkte hat.

Wenn irgendwann jemand gleichzeitig Trumpf-Bube, Trumpf-Neun und Trumpf-Ass in der Hand hält, muss er dies mitteilen. Damit wechselt nämlich das Ziel des Spiel: Gewinner wird danach, derjenige welcher in der Summe aller Spiele am meisten Punkte hat. Alle Regeln bleiben aber gleich. Gegebenenfalls kann das Spielziel mit der entsprechenden Kombination wieder zurückgewechselt werden.

 

Spielanleitung für 3-6 Personen:

Alle Karten werden auf die Spieler verteilt. Pro Runde wird nur eine Karte pro Person ausgespielt. Es werden keine Karten gezogen, weil es gar keinen Stapel hat.  Sonst gelten die gleichen Regeln.

 

 

zurück zu den Spielen

home