VAL GRANDE

      

 

Das Val Grande ist ein wunder-

schönes Tal in Norditalien. Als

ziemlich unzugängliches, unbe-

wohntes und unbebautes Berg-

tal besticht seine Natur und

Wildnis. Der Nationalpark Val

Grande gilt als das grösste

Wilderness-Gebiet im Alpen-

raum. Einfache, aber auch

spannende und anspruchsvolle

Zwei- bis Dreitageswanderungen

sind ideal in dem der Schweiz so

nahe gelegenen Gebiet zu

machen. Wilde Wanderpfade,

üppige Vegetation, wilde Tiere,

felsige Passagen, sprudelnde

Bergbäche, beeindruckende

Aussichten und Übernachtungen

in öffentlichen Hütten machen

Touren im Val Grande zu

bleibenden Abendteuer- und

Naturerlebnissen.

 

 

Allgemeines

Die Täler

Anreise

Karten

kleine Bilder

      grosse Bilder

 

Routen-Beschreibungen

Es handelt sich um Routen, die wenig bekannt oder wenig begangen sind und auch auf den

üblichen Karten nicht richtig zu erkennen sind. Die Routen wurden von Konrad Weber (Kontakt)

in den Jahren 2002-2007 begangen und beschrieben.

1 Besteigung der Cima Pedum

2 Durchquerung der Val Grande-Schlucht (nicht mehr verwendbar: verbotene Route)

3 Überquerung der Bocchetta di Campo von Pogallo zur Alpe Campo

4 Einfachster und sicherster Zugang zum Rifugio Orfalecchio

5 Durchquerung des Val Foiera

6 Durchquerung des Val Cauri (nicht mehr verwendbar: verbotene Route)

7 Einstieg von Bèura

 

 

Weitere Routen, über die Konrad Weber Auskunft geben kann:

 

home